Das sind wir

Wir sind ein junges, wachsendes, dynamisches Team.

Kollegium

Wir haben gefragt, Sie haben geantwortet:

Warum ich gerne Waldorflehrer bin?

Ich bin gerne Lehrerin in der Freien Waldorfschule Hanau, weil ich hier die Möglichkeit habe, ganz direkt mit den Kindern zu arbeiten und auf ihre Bedürfnisse und Interessen einzugehen.

Nina Hampl

Weil die Kinder ein Recht auf freies, kreatives, umfassendes, interessantes, authentisches, spannendes, kindgerechtes und individuell angepasstes Lernen haben, damit das Gelernte nachhaltig ein Leben lang wirken kann.

Ira Wenzel

Waldorfpädagogik bedeutet für mich, von anderen zu lernen und dabei
die Individualität jedes Einzelnen zu respektieren. Die Arbeit als
Waldorflehrerin ermöglicht mir, das Tag für Tag zusammen mit den
Kindern zu leben, sehen und genießen.

Geraldine Cuadros González

Ich arbeite gerne an der Waldorfschule, da ich gerne mit Kindern arbeite und mich das Konzept der Waldorfschule überzeugt hat.

Sebastian Lamp

Warum ich in Hanau Waldorflehrerin sein möchte?

Durch die tolle, offene Zusammenarbeit mit dem Kollegium und auch den Eltern können wir diese Schule zu einem Ort machen, an dem jeder sich wohlfühlt, wo jedes Kind im eigenen Tempo lernen kann und an dem sich jeder mit seinen individuellen Begabungen einbringen kann. 

Nina Hampl

Weil eine neue Schule einlädt zum Mitgestalten und Raum bietet, mich mit meiner ganzen Individualität, meiner Kreativität, die ganzen Fülle meiner Persönlichkeit für die Kinder einzubringen.

Ira Wenzel

Die Zusammenarbeit mit dem Kollegium und den Eltern ist eine wertvolle
Erfahrung. Die Waldorfschule Hanau bietet uns die Möglichkeit, wir
selbst zu sein und gleichzeitig etwas Schönes und Kreatives für die
Kinder und eine Stadt zu erschaffen.

Geraldine Cuadros González

Ich bin an der Waldorfschule Hanau tätig, weil ich gern eine neue Schule mit meinen Erfahrungen bereichern möchte und weil ich mein Bedürfnis nach freier Entfaltung erleben kann.

Irina Cachay